Wohnzimmerrenovierung

Hallo,

ich freue mich, dass du wieder vorbei schaust 🙂

Heute möchte ich dir mal wieder eine Explosionsbox zeigen. Der Auftrag, den ich bekam lautete: eine Explosionsbox zum 50. Geburtstag für die Renovierung des Wohnzimmers. Die Wandfarbe wird entweder orange oder grün, der Boden blau. Und wenn es geht, gerne mit einer Lampe.

Ooooookay, was mache ich da bloß? Die Wände und der Boden waren sofort klar. Aber der Rest?

Ich habe dann erst einmal mit dem Deckel angefangen. Die Eckpunkte “50. Geburtstag” und “blau” hatte ich ja. Also entstand schon mal der Deckel:

Die “50” habe ich ausgestanzt und mit einigen Lagen in blau unterlegt.

Unter dem Deckel findet kam dann folgendes zum Vorschein:

Als Glühlampe habe ich einen Papierstreifen und einen goldenen facettierten Glitzerstein in die Lampe geklebt.

Die Wohnzimmerwände habe ich mit einem Fernseher und einer Kommode dekoriert.

Auf dem Boden siehst du die Abdeckfolie, einen Farbeimer mit Pinsel und zwei Tapetenrollen. Die Renovierung kann also beginnen 😉

Für die Farbe in dem Farbeimer habe ich winzige orange Papierschnipsel geschnitten und diese in den gebastelten Eimer gefüllt. Anschließend habe ich ordentlich Präzisionskleber drüber gegeben und den Pinsel in die Farbe gesteckt.

Obwohl ich am Anfang echt planlos war, so war ich am Ende dann doch recht zufrieden mit dem Ergebnis 🙂

Na gut… ein männlicher Kollege hat die Farbe für einen Topf Suppe gehalten 😉 Der Fantasie sind eben keine Grenzen gesetzt 🙂

Ich hoffe, dir gefällt meine Explosionsbox und du kannst alles erkennen 😉

Bis zum nächsten Mal…

Mit Stempelpanda-Grüßen,

Deine Mona

3 Thoughts

  1. Hallo liebe Mona,
    ich finde die Lösung für diesen Auftrag total klasse!!! Und wer mit einem Pinsel Suppe umrührt… 😉 …offenbar könnte Dein Kollege sowohl Nachhilfe im Handwerk alsauch beim Kochen gebrauchen 😉 !
    Tolle Box, super liebevoll und fantasievoll umgesetzt!
    Herzliche Grüße (und bis nachher 😉 ) ,
    Britta

  2. Hallo ihr beiden!
    Ja, die Box ist tatsächlich sehr gut angekommen 🙂
    Durch die Aufträge kommt man echt auf Ideen, auf die man sonst wohl nie gekommen wäre…
    Liebe Grüße
    Mona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.