Stempelhausaufgabe – Oder: was man aus einem halben Blatt Designerpapier und einem Blatt Farbkarton alles machen kann

Hallo,

schön, dass du wieder vorbei schaust 🙂

Heute möchte ich dir mal wieder die Ergebnisse zeigen, die ich für das monatliche Hausaufgaben-Projekt des Team Geschtempelt gebastelt habe.

In diesem Monat habe ich ein halbes Blatt Designerpapier “Weihnachtsfreuden”, ein Blatt Farbkarton in Glutrot, ein Stück rotes Band und sechs rote Strasssteinchen bekommen.

Auf der Adventsmeile in Dänischenhagen (Bericht folgt noch ;-)) hatten Kirsten und ich zwischendurch ein bisschen Zeit und konnte so unsere Hausaufgaben noch rechtzeitig beenden.

Als Erstes habe ich mit dem Stanz- und Falzbrett für Umschläge eine Schachtel für eine Tafel Ri…. Spo.. Schokolade gebastelt:

Das zweite Projekt war ein kleiner Umschlag mit einer kleinen Karte:

Die Karte kann an der roten Lasche heraus gezogen und aufgeklappt werden.

Nun war aber immer noch Papier übrig 🙂 Also habe ich noch eine kleine Bonbon-Verpackung gebastelt.

Und noch immer hatte ich ein bisschen Papier übrig. Zwar nicht mehr viel, aber für einen winzigen Serviettenring reichte es noch.

 

Mittendrin habe ich allerdings noch eine weitere Kleinigkeit gebastelte: einen Geschenkanhänger. Denn das rote Band wollte ja auch noch verarbeitet werden 😉

Am Ende war dann aber wirklich das Papier aufgebraucht. Gerade noch rechtzeitig einen Tag bevor wir alle unserer fertigen Werke in einer WhatsApp-Gruppe miteinander teilten 🙂

Nun freue ich mich schon auf den nächsten Umschlag mit der nächsten Herausforderung.

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend!

PS: Denk dran, morgen beginnt die letzte Aktion des Online-Preisspektaktels, d.h. es gibt 10 % Rabatt auf Arbeitsmittel und Tinte aus dem aktuellen Jahreskatalog!

Ich freu mich von dir zu hören!

Mit Stempelpanda-Grüßen,

Deine Mona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.