Technik Blog Hop

Hallo,

schön, dass du beim heutigen Technik Blog Hop vorbei schaust.

Vielleicht kommst du gerade von einer anderen Teilnehmerin des Blog Hops oder aber du steigst direkt bei mir ein 🙂

Ich möchte dir heute die

Faux Metal Technik

zeigen.

Hierfür benötigst du ein VersaMark-Stempelkissen, Embossingpulver, einen Embossingfön und flüsterweißes Papier.

Nun kann es los gehen! Drücke eine Ecke deines Papiers direkt in das VersaMark-Stempelkissen. Anschließend schüttest du Embossingpulver drauf und bringst es mit dem Embossingfön zum schmelzen.

Diesen Vorgang wiederholst du noch vier Mal. Am Ende hast du eine schöne dicke Schicht embosst.

Erhitze dein Papier mit dem Embossingfön und stempel anschließend schnell mit deinem Stempel in die heiße Schicht.

Warte einen kleinen Moment und nimm den Stempel wieder hoch. Das Ergebnis könnte dan zum Beispiel so aussehen:

Ich habe ein paar Teile in Gold, Silber und Kupfer gestaltet und diese anschließend mit Handstanzen und Framelits ausgestanzt.

Die Papierreste habe ich kurzerhand auch einfach noch mit den Framelits ausgestanzt.

Diese Karte habe ich mit einem “hurra” in der Faux Metal Technik verziert.

Hier siehst du das “hurra” noch ein bisschen besser:

Die nächste Karte habe ich mit den embossten und gestanzten Sternen dekoriert:

Zusätzlich habe ich die aus den Papierresten ausgestanzten Kronkorken auf die Flaschen geklebt.

Die letzte Karte habe ich für mein neues Teammitglied Carola gebastelt. Auch hier noch mal herzlich willkommen im Team “Stempelpanda” liebe Carola. Ich freu mich, dass du dabei bist 🙂

Die Idee, das Motiv ohne die Umrandung mit dem Aquapainter anzumalen, habe ich bei Steffi Helmschrott entdeckt. Vielen Dank für die tolle Idee Steffi 🙂

Hier habe ich noch einen kupferfarbenen Apfel aus den Papierresten ausgestanzt…

… und ein kupferfarbenes “Willkommen” angebracht.

Nun wünsche ich dir ganz viel Spaß beim ausprobieren der Faux Metal Technik.

Und ganz viel Spaß beim entdecken der anderen Techniken. Weiter geht der heutige Blog Hop bei meiner “Stempel-Mutter” Britta Timm.

Bis zum nächsten Mal…

Mit Stempelpanda-Grüßen,

Deine Mona

9 Thoughts

  1. Guten Morgen Mona,
    danke für deine Anleitung. Vor Jahren habe ich das auch schon mal ausprobiert. Ich finde so kann man sich ganz gut kleine Accessoires selbst machen.
    LG Kerstin

  2. Hallo Mona,
    die Faux Metal Technik ist einfach toll.
    Ich selbst kannte sie so gar nicht.
    Die Technik kann man gut für besondere Accessoires einsetzten.
    Deine Beipiele und Erklärungen inspirieren einem richtig….. so dass man gleich anfangen möchte…….
    Herzlichen Dank
    Liebe Grüße
    Petra

  3. Super tolle Karten! Ich liebe die Faux Metall Technique, damit lassen sich wirklich schnell tolle Effekte zaubern! Anfangs hat es mich Überwindung gekostet, meine Stempel in die heiße Oberfläche zu drücken. Inzwischen weiß ich ja, dass da nix passiert 😉 .
    Tolle Erklärung, schöne Karten!
    Ganz liebe Grüße,
    Britta

  4. Vielen Dank an alle für die netten Worte 🙂
    Die Technik macht echt Spaß. Und auch wenn man etwas zögerlich die Stempel in das heiße Pulver drückt… bisher haben es alle meine Stempel gut überstanden 🙂
    Liebe Grüße,
    Mona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.